2019 – Spiel des Lebens auf der Kinderbiennale Dresden

82

Wir sind am 02. Februar 2019 eingeladen das Spiel des Lebens auf der Kinderbiennale Dresden zu spielen.


Wir sind am 02. Februar 2019 eingeladen das Spiel des Lebens auf der Kinderbiennale Dresden zu spielen.

Jeder Spieler erhält eine Charakterkarte mit einer Figur, die man im Spiel sein wird. Auf den Feldern eines großen Spielfelds durchgehen die Spieler dann ein ganzes Leben, von Geburt an werden sie von Station zu Station geführt. Am Ende treffen sie auf den Tod, einen freundlichen Herrn, und stellen sich ihm mit ihrem Charakter und dem durchlaufenen Lebenslauf vor.

Kinderbiennale Dresden

Ausgehend von den Themen Identität, Community, Liebe, Gender und Migration ist die Spielanordnung zu den Fragen »Wer bin ich?«, »Welche Wünsche haben meine Eltern für mich?« und »Wie möchte ich leben?« von uns entwickelt worden. Gesucht haben wir nach eigenen Formaten für eine Erzählung im Museum. Entstanden ist ein interaktives Spiel, in dem man Perspektiven wechseln und ein ganz anderes Leben ausprobieren kann.

Im Frühjahr 2018 haben wir in Kooperation mit sideviews e.V., der Refik-Veseli-Schule, dem Jüdischen Museum Berlin und dem Program Kulturagenten für kreative Schulen das Spiel entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.